HANG EM HIGH - Tres Testosterones

Dienstag, 14.11.2017, 20:00 Uhr
Cafe Wagner, Jena

Foto: CD-Cover

HANG EM HIGH - Tres Testosterones (the band formerly known as HANG EM HIGH)
“ Call it low western rock ambient jazz punk with live electronics,  whatever …
HANG EM HIGH...That´s what we call it.“

Lucien Dubuis - b, ccl
Bond -b, elec
Alfred Vogel - dr

Selbstbewusst scheint das Statement der drei Musiker aus der Schweiz, Polen und Österreich nun schon seit 4 Jahren allemal, und spätestens seit diesem dritten Werk ist klar, dass es diesen Herren garantiert nicht an Testosteron fehlt. Doch Vorsicht, sollte man von diesem vorangekündigten Hormonüberschuss auf drei Macho-Musiker schließen!

In der Tat scheint die Musik von HANG EM HIGH gleichermaßen psychedelisch wie poetisch zu sein. Kaum haut die Band so richtig auf die Zwölf, lässt sie den Zuhörer in einem Netz mit weiten Maschen sanft in der Luft hin und her schaukeln. Es ist eine musikalische Achterbahnfahrt, die sich wohl wirklich nur mit bilderhaften Bocksprüngen sprachlich erschließen lässt.

„Hang Em High sind sowas wie ein abgefahrener Instrumentalhaufen. Ich kann mir vorstellen, dass Ennio Morricone auf LSD war, bevor er mit der gnadenlosen Betty Davis in der Kopfstandstellung diese drei Jungs gezeugt hat. Ihre Musik ist unkonform. Man hört die Poesie von emotionalem Jazz genauso, wie das brachial Psychotische, das im Crossover der Neunziger daheim war.

Ihre Klänge sind massiv und eigensinnig, kochend heiß wie ein japanischer Drogenkeller und beinah so unterkühlt wie Dirty Harry, wenn er mit seiner Smith and Wesson spielen darf.“

(Aufzeichnungen eines aufmerksamen Hörers, der sich gerade an „Hang Em High“ aufknüpft.)

HÖREN: https://www.youtube.com/watch?v=G66So6XfI4s

INFO: http://www.uk-promotion.de/musikthemen-coverdownload/hang-em-high-tres-testosterones/

Zurück

Für den Erwerb von Tickets wenden Sie sich bitte an den Veranstalter.