Kurt Schwitters: »Ursonate« – Ein dadaistisches Lautgedicht in vier Sätzen

Freitag, 26.10.2018, 21:00 Uhr
Universitätsbibliothek, Langewiesener Straße 37, Ilmenau

Kurt Schwitters: »Ursonate« – Ein dadaistisches Lautgedicht in vier Sätzen
im Ramen des Projektes BAUHAUS meets JAZZ

Die Veranstaltung wird durch die Landeszentrale für politische Bildung Thüringen  und durch die
Thüringer Staatskanzlei unterstützt

Eintritt: AK 5 / 8 €

Thomas Krüger - reading
Anke Lucks - trombone
Silke Eberhard - alto saxophone
Patrick Braun - tenor saxophone
Nikolaus Neuser - trumpet
Gerhard Gschlößl - trombone
Film "Beiwerk" von Jörg Herold

Die Welt spielt verrückt und die Kunst gibt dem Wahnsinn eine Form: Vor
100 Jahren arbeiteten sich in verschiedenen europäischen Zentren
Künstler an der industriellen Revolution und gesellschaftlichen
Konflikten ab: Dada war geboren. Eine Kunstform, die alles in Frage
stellt, bei der sich sämtliche bisher gültigen Strukturen in
Wohlgefallen auflösen. Und auch eine unterhaltsame Kunstform, bei der
einem zugleich oft das Lachen im Halse stecken bleibt. Heute scheint die
Welt wieder oder immer noch chaotisch, zerstörerische Kräfte gewinnen
zunehmend an Einfluss. Dass Dada noch nicht tot ist, zeigen an diesem
Abend das Bläser Quartett Potsa Lotsa mit einem der berühmtesten Werke,
wenn nicht dem bedeutendsten Werk der Bewegung: Kurt Schwitters »ursonate«.

https://www.youtube.com/watch?v=6X7E2i0KMqM

https://www.youtube.com/watch?v=reNlk4fFXx8

https://www.youtube.com/watch?v=NT2aR-sxuso

Zurück

Für den Erwerb von Tickets wenden Sie sich bitte an den Veranstalter.