PANZERBALLETT

Samstag, 09.12.2017, 20:00 Uhr
Cyriaci-Kapelle, Nordhausen

Schneller als Metallica, kraftvoller als Motörhead und witziger als Rammstein sind Jan Zehrfeld und sein Panzerballett. Mit einer beispiellosen Kombination von Jazz und Metal wirbelt die Band die Musikgenres kräftig durcheinander. Kaum eine deutsche Band hat in den letzten Jahren national wie international für soviel Furore gesorgt wie Panzerballett. Musikpuristen und Jazzpolizisten werden verzweifeln, aber Jazzvisionären wird vergnüglich ein Lächeln ins Gesicht gezaubert werden. Selten hat man (nach Zappa) eine so unfassbar abgedrehte, virtuose, hemmungslose, anspruchsvolle Band gehört.

In Zehrfelds Eigenkompositionen und Bearbeitungen bekannter Stücke werden Jazz, Funk und Metal auf kunstvolle, innovative Weise fusioniert. Nach dem Motto „Warum einfach, wenn es auch schwer geht?" werden filigran ineinander verzahnte Funk- Grooves mit brachial harten, rhythmisch komplexen Riffs und Jazzimprovisationen kombiniert: Headbangen mit Köpfchen.

Die Rammstein des Jazz verbinden die rhythmischen Staccato-Attacken und wummernden Gitarren-Sounds des Metal mit jazzigen Grooves und mit Soli auf höchstem Niveau.

Jan Zehrfeld studierte Jazzgitarre in Graz, Helsinki, München und Los Angeles; er spielte schon mit Doldinger's Passport, Joseph Bowie, dem Hilliard Ensemble, dem Bundesjazzorchester, Martin Schmitt, The Croonettes, Wencke Myhre, Uwe Ochsenknecht, Elli Erl u.v.a.

Ein uneingeschränkt empfehlenswerter Genuss und Zappa-Musik ist reichlich mit verarbeitet.
Wenn doch 'junger Jazz' immer so furcht-, scheuklappenlos, intelligent und mitreißend wäre.

Zurück

Für den Erwerb von Tickets wenden Sie sich bitte an den Veranstalter.