BAUHAUS100 trifft JAZZ

BAUHAUS100 trifft JAZZ

Lichthaus Kino im Straßenbahndepot, Weimar

!!! ACHTUNG: KONZERTVERLEGUNG !!!
der neue Ort ist:
Lichthaus Kino im Straßenbahndepot
Adresse: Am Kirschberg 4, 99423 Weimar

BAUHAUS100 trifft JAZZ - Gefördert durch die Thüringer Staatskanzlei

GÜNTER HEINZ TRIO & TAL GARMLIELI TRIO

Wer hat nicht gehört von den Posaunen von Jericho ?
Doch Mathias Bäumel, der Musikjournalist, der Günter Heinz seit vielen Jahren begleitet, beschreibt ihn als „eher stillen Neuerer“…

Das Geschehen des 9. November 1989 eröffnete auch für Günter Heinz neue Wege, neue Begegnungen, persönlich wie beruflich. Er lebte 2 Jahre als Komponist in der Schweiz, forschte an der TU Chemnitz wieder als Mathematiker, hielt Vorträge über Geometrie in Palermo und Barcelona, fand in New York im Jahr 2000 einen seiner engsten Musikerfreunde, Lou Grassi, führte im grossen Saal des Tschaikovski-Konservatoriums mit einer bezaubernden russischen Tänzerin seine Komposition „Atem der Nacht“ auf, komponierte Glockenkonzerte für Freiberg, Stralsund und Greifswald, für das Festspielhaus Hellerau die Kammeroper „Wittgenstein – eine Collage über das mathematische Denken und Fühlen“…
Im Herbst 2019, 30 Jahre nach den bedeutsamen Tagen, stellt er unter dem Titel A g a i n s t t h e W a l l s ein neues Projekt vor. Es wird Erinnerungen wecken, aber auch in die Zukunft weisen.

Günter Heinz - Posaune, Flöte
Alexander Frangenheim - Kontrabass
Rodger Turner - Schlagzeug

Tal Gamlieli gehört seit 2007 zu den gefragtesten Jazzbassisten und hat seit seinem Abschluss am renommierten New England Conservatory in Boston mit zahlreichen namhaften Künstlern zusammegearbeitet, u. a. dem Trompeter Avishai Cohen, den PianistInnen Joanne Brackeen and Danilo Perez, dem Saxophonisten Jerry Bergonzi sowie der Vokalistin Liz Wright. Er ist Preisträger des Downbeat Magazine Award for Outstanding Performance und leitet seit 2014 sein eigenes Trio. Die Band hatte ihr internationales Debut beim Panama Jazz Festival im Januar 2016 und tritt seitdem weltweit vor begeistertem Publikum auf. Tals erstes Album Dania erschien im Juli 2017 und fand großen Anklang bei Fans wie Kritikern. Sein Nachfolgewerk erscheint noch dieses Jahr und ist ein gemeinsames Projekt mit dem amerikanischen Weltklasse-Saxophonisten Dayna Stephens. Tal Gamlieli nennt einen hochexpressiven, lyrischen und harmonischen musikalischen Stil sein eigen, der eine weite Spanne von Emotionen ausdrücken kann, von Sehnsucht und Mitleid bis zu reiner heiterer Spielfreunde. Seine Hauptinspirationsquellen sind Charlie Haden, Antonio Carlos Jobim, Bassist Avishai Cohen und Chet Baker. Sein Debutalbum “DANIA” featuring Trompeter Avishai Cohen kam 2017 heraus, im selben Jahr entstand “Change of Heart” mit Saxofonist Dayna Stephens. Tal Gamlieli wuchs auf einem Bauernhof in der Nähe Jerusalems auf. Väterlicherseits immigrierte seine Familie aus Kurdistan, im Gepäck die Musik und Stammestänze der Region. Die Familie seiner Mutter flüchtete aus Nazideutschland 1936. Dieser Background eröffnete Tal die Welt der Klassischen Musik und europäischen Kultur.

Tal Gamlieli – Kontrabass
Moshe Elmakias – Klavier
Amir Bar Akiva – Schlagzeug

https://idrismedia.com/tal-gamlieli-trio/

Veranstalter: www.monami-weimar.de/

Zurück