RIOTIG

PlakatFoto: © Marvin Müller

RIOTIG

C.Keller & Galerie Markt 21, Weimar


Einlass 21:00 Uhr
Beginn 22:00 Uhr
Sitzkonzert, beschränkte Besucherzahl (30), Eintritt frei

Visual Impro-Jazz aus Leipzig/Berlin

Marcel Siegel (Bass)
Matti Thölert (Schlagzeug)
Marvin Müller (Gitarre)

Wie ein Sturm an einem windstillen Tag, wie ein reißender Bach mit spiegelglatter Oberfläche, wie geräuschloser Lärm. Riotig versucht das Abstrakte zu abstrahieren und das Konkrete zu konkretisieren, und gibt dem konkretisierten Konkreten die Unschärfe für den möglichst verallgemeinernden Individualismus. Am Ende wissen alle Beteiligten das wichtigste Alles: Nichts.
Ein Riotig-Konzert findet auf mehreren Ebenen der menschlichen Sinneswahrnehmung statt. Zu jedem musikalischen Impuls wird eine Bildebene erzeugt. Sowohl vom Zuhörer selbst, als auch in Form audioreaktiver Projektionen im Raum des Geschehens. Improvisierte Musik bestimmt den dadurch zufallsbedingten Ablauf einer Filmsequenz bzw. deren Verfremdung. Sie steht in Abhängigkeit zur Musik. Dabei handelt es sich somit nicht um eine moderne Stummfilmvertonung, eher um eine Echtzeit-Verbildlichung der in diesem Moment improvisierten Musik.
https://www.facebook.com/Riotig-101520001603363/

Zurück